NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 07. Juli 2010  ::  22:50

DLV-Gala: EM-Norm für Anne Möllinger und Matthias Bühler

Von:DLV / rawo

Wattenscheid (26.06.) - Herrliches Wetter und gute Leistungen gab es bei der DAK Leichtathletik-Gala in Bochum-Wattenscheid. Die besten deutschen Athleten suchten den internationalen Vergleich und wollten sich in eine gute Position für die Europameisterschaften in Barcelona (Spanien; 27. Juli bis 1. August) bringen.

Bereits im 100m-Vorlauf hakte die Mannheimerin Anne Möllinger die doppelt geforderte EM-Norm von 11,35 sec bei günstigem Rückenwind (+ 1,7 m/sec) zum ersten Mal ab. Die Staffel-WM-Dritte blieb damit nur eine Hundertstel über ihrer persönlichen Bestzeit. „Heute Morgen hätte ich noch nicht gedacht, dass ich heute die EM-Norm laufe. Die Bedingungen waren einfach perfekt und da habe ich meine Chance genutzt. Auch mein Start war endlich mal gut. In der Saison fahre ich zweigleisig mit den 200 Metern. Aber auf den 100 Metern fühle ich mich definitiv viel wohler. Die 200 Meter sind mir zu lang.“

Den weiteren Vorlauf hatte ihre Vereinskollegin Verena Sailer, die sich um die Nominierungsanforderungen keine Sorgen mehr machen muss, in 11,32 sec überlegen für sich entschieden. Ähnlich klar war es dann auch im Finale, das die frühere U23-Europameisterin in neuer Saisonbestzeit von 11,29 bestimmte. „Ich bin zufrieden, denn der Lauf hat sich gut angefühlt. Das ist mir immer sehr wichtig. Ich merke, dass es wieder aufwärts geht und bin sehr zuversichtlich, was die weitere Saison angeht. Nächstes Wochenende laufe ich in Mannheim die Staffel und dann kommen auch schon die Deutschen Meisterschaften in Braunschweig.“

Der deutsche Meister Matthias Bühler kam über 110m Hürden in Fahrt. Der Offenburger hakte als Dritter hinter Richard Phillips (Jamaika; 13,52 sec) und Petr Svoboda (Tschechische Republik; 13,53) die EM-Norm zum ersten Mal ab. In 13,55 sec blieb er bei einer Verbesserung seiner Saisonbestzeit um neun Hundertstel sicher unter der geforderten Zeit (13,60). „Am Start war ich leider gar nicht gut, aber hinten hat dann alles perfekt gepasst. Im Vorlauf hatten wir leider ein wenig Pech mit dem Wind. Jetzt fällt mir ein Stein vom Herzen, dass ich die EM-Norm geschafft habe. Ich bin nämlich nicht so gut in die Saison gestartet, weil ich muskuläre Probleme hatte und zwischen den Hürden nicht richtig treten konnte. Am Freitag starte ich jetzt in Madrid und dann mache ich ein wenig Pause. Bei den Deutschen Meisterschaften geht es dann um die Tickets und ich will eines davon bekommen.“


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de