NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 12. Juli 2010  ::  19:12
Badische Schülermehrkampfmeisterschaften in Ettlingen

Lea Wissing und Kristin Tuxford mit BLV-Bestleistungen

Von:Frank Wetzel

Ettlingen (26./27.06.) - Im Ettlinger Albgaustadion wurden am die besten BLV-Mehrkämpfer und Blockwettkämpfer der Schülerklassen ermittelt. Die A-Schüler hatten dabei die Wahl, ob sie in den drei Blockwettkämpfen antraten oder sich schon im Sieben- bzw. Achtkampf versuchen wollten. Für die B-Schüler beschränkte sich naturgemäß die Wahl auf die Blöcke, die sich am Sonntag bester Beliebtheit erfreuten. Felder mit 30 bis 40 Kindern waren nicht unüblich, das lässt für die Zukunft hoffen. Für die besten Leistungen sorgten Lea Wissing (LG Kurpfalz) in der W12 und Kristin Tuxford (LG Karlsruhe) in W13, die in ihrer Wertung jeweils eine badische Schülerbestleistung aufstellten.

Kristin Tuxford stellte eine von zwei badischen Bestleistungen auf.
Elyas Chepotko war bester Achtkämpfer.
Franziska Haas war beste Siebenkämpferin.
[Fotos (3): Wetzel]

Lea überbot mit 2583 Punkten die sechs Jahre alte Bestmarke um 21 Punkte. Dabei kam sie im Weitsprung bis auf einen Zentimeter an die „magische“ Fünf-Meter-Marke heran und warf den Schlagball auf 41 m. Für die 60m Hürdenstrecke benötigte sie 10,57 sec, drei Zehntel schneller war sie über 75m. Auch bei den abschließenden 800m war sie die Schnellste im Klassement, so dass sie am Ende über 200 Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz hatte. Kristin übersprang im Hochsprung mit 1,48 m die beste Höhe des Tages, doch ihre 5,28 m im Weitsprung unterstreichen noch besser ihr Sprungtalent. Starke 9,59 sec über 60m Hürden und 10,37 sec über 75m zeugen von ihrer Schnelligkeit. Doch auch mit dem Schlagball-Ergebnis von 46 m gehörte sie zu den Besten. Am Ende hatte sie 2714 Punkte auf dem Konto, genau einen mehr als Leonie Raabe (LG Kurpfalz) zwei Jahre zuvor.

Für das beste Ergebnis in der Klasse M14 sorgte Kai Schartel (TV Furtwangen) im Block Wurf, den er mit 2935 Punkten gewann. Neben seinen 13,23 m mit der Kugel überzeugte er vor allem mit blitzsauberen 11,50 sec über 80m Hürden. Sieger im Block Lauf wurde Stefan Kohler (LG Karlsruhe, 2575). Knapp vorne lag im Block Sprint/Sprung Raphael Baumann (LV Biet) mit 2815 Zählern gegenüber Alex Wiesler (TV Neustadt) mit 2807 Punkten. Schwer umkämpft war auch in der Klasse M15 der Titel im Block Sprint/Sprung. Ganz knapp konnte sich hier Yannick Spissinger (Rastatter TV) mit 2954 Punkten gegen Niklas Hitz (TV Breisach) mit 2938 Punkten durchsetzen. Auch Steffen Nitsch (LG Kinzigtal) lag als Sieger im Block Wurf mit 2939 Punkten auf vergleichbarem Niveau. Nur wenig dahinter folgten Yannick Spier (MTG Mannheim, 2930) und Florian Weiser (Offenburg, 2912). Nils Kruse holte im Block Lauf M15 mit 2605 Punkten einen Sieg für den gastgebenden Ettlinger SV.

Bei den Schülerinnen W14 glänzten Anne Klebsch (TG Ötigheim) als Siegerin im Block Sprint/Sprung und Clara Foshag (TV Bühl) im Block Lauf. Anne kam dank ihrer 1,64 m im Hochsprung und 5,25 m im Weitsprung auf sehr gute 2711 Zähler, während Clara (2616 Punkte) mit 13,01 sec über 100m zu den schnellsten Sprinterinnen zählte. Bei den 15-Jährigen holten sich Tanja Broichgans (TV Engen, 2628 Punkte) im Block Sprint/Sprung und Rebecca Weiser (TB Wilferdingen, 2354) im Block Lauf die Meistertitel. Der Sieg im Block Wurf in der Klasse W15 ging an Anne-Lena Gamp (TV Lenzkirch) mit 2635 Punkten, in W14 an Alina Kraus (TV Schenkenzell, 2402).

Bei den B-Schülern am Sonntag waren jede Menge Teilnehmer am Start, was den Zeitplan an seine Dehnungsgrenze brachte. Doch das Wetter war gut, die Stimmung ruhig und die Organisatoren routiniert, so dass alle Wettbewerbe ohne größeres Aufsehen über die Bühne gingen. Die Kleinen dankten das Engagement der schwitzenden Kampfrichter und Helfer mit guten Leistungen. In der Klasse M12 setzte sich Luca Marticke (LG Ortenau Nord) im Block Sprint/Sprung mit 2315 Punkten gegen seine Konkurrenten durch. 9,88 sec über 60m Hürden und 1,56 m im Hochsprung waren dabei seine besten Disziplinen. Julian Otchere (MTG Mannheim) gewann den Block Wurf (2152) und Julian Feher (TV Bretten) den Block Lauf (2235). Bei den 13-Jährigen ging der Titel im Block Wurf klar an Aphiwat Stein (SCL-Heel Baden-Baden), der 2518 Punkte auf seinem Konto sammeln konnte. Meister im Sprint/Sprung wurde sein Vereinskamerad Robert Warth mit 2362 Punkten. Carlos Dietrich (TSG Weinheim) lag im Lauf vorne (2339).

Zu weiteren Meisterehren bei den B-Schülerinnen kamen in W13 Hannah Mergenthaler (LG Kurpfalz) im Block Lauf (2540) und Giannina Bartholz (TuS Iznang) im Block Wurf (2279) sowie in W12 Clio Gausmann LG Karlsruhe) im Block Sprint/Sprung (2359) und Melanie Wenzel (MTG Mannheim) im Block Wurf (2260).

Im Siebenkampf bzw. Achtkampf bei den 14- und 15-Jährigen hieß es über zwei schweißtreibende Tage Leistung zeigen - nicht umsonst werden die Mehrkämpfer „Könige der Athleten“ genannt. Der Titel im Achtkampf der Klasse M15 ging klar an Elyas Chepotko (ESV Weil am Rhein) mit 4569 Punkten. Bei den 14-Jährigen konnte sich Nick Geisel (LV Biet) mit 4055 Zählern knapp gegen die nicht allzu zahlreiche Konkurrenz durchsetzen. Es bleibt zu hoffen, dass sich aus den Blockwettkämpfen noch einige junge Talente zu den „großen“ Mehrkämpfen ziehen lassen. Ähnlich war die Situation bei den Schülerinnen A, wo sich ebenfalls nur etwa zehn Athletinnen über zwei Tage hinweg quälen wollten. In der Klasse W14 ging der Titel an Carolin Bruderhofer (LG Salemertal) mit 3490 Punkten, während in W15 Franziska Haas (MTG Mannheim) mit 3711 Punkten an der Spitze lag.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de