NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 19. Juli 2010  ::  22:57
Baden-Württembergische Mehrkampfmeisterschaften der B-Jugend und im Internationalen Fünfkampf

Doppelsieg für Anna-Lena Schwarz / Fünfkampf-Titel für Matthias Laube

Von:Frank Wetzel

Heidenheim (17./18.07.) - Im schwäbischen Heidenheim fanden am vergangenen Wochenende die baden-württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der B-Jugend sowie die Titelkämpfe im Internationalen Fünfkampf statt.

Bei idealen Bedingungen wurden durchweg gute Leistungen erzielt, die BLV-Akteure nahmen gleich drei Einzeltitel mit nach Hause. Bei der männlichen Jugend B jedoch war nicht einmal eine Handvoll badischer Teilnehmer am Start. Dies ist ein alarmierendes Zeichen, das Anlass zum Nachdenken geben muss. Von den Leistungen ganz zu schweigen. Im Fünfkampf lag der beste BLV-Akteur auf Rang 20, im Zehnkampf auf Platz 13. Hier haben wir den Anschluss an das Leistungsniveau im Land verloren.
Dessen ungeachtet gab es auch Grund zur Freude: Gleich zwei Titel konnte Anna-Lena Schwarz (TSG Niefern) in die Sporttasche einpacken. Sie gewann mit 2933 Punkten sowohl den Vierkampf als auch mit 4623 Zählern den Siebenkampf bei der weiblichen Jugend B. Sie startete mit 14,82 sec über die 100m Hürden in ihr Wochenende und überwand sehr gute 1,64 m im Hochsprung, was ihr viele Punkte einbrachte. Auch mit glatten 10 Metern im Kugelstoßen und ihren 13,08 sec über 100m gehörte sie zu den Besseren, was ihr am Ende de ersten Tages bereits Titel Nummer eins einbrachte. Mit gut 40 Punkten Vorsprung ging sie am Sonntag in den zweiten Tag, den insgesamt 35 Athletinnen erfolgreich beendeten. Den zweiten Tag begann Anna Lena mit 5,00 m im Weitsprung, verlor aber beim Speerwurf mit 31,79 m etwas an Boden, Janice Waldvogel (TV Lenzkirch) war nach ihren 40,01 m zwischenzeitlich die größte Konkurrentin. Der abschließende 800m-Lauf musste also die Entscheidung bringen. Hier konnte Janice in 2:29,90 min noch einmal einige Punkte gutmachen, doch Anna-Lena konnte mit 2:35,99 min einen Vorsprung von vier Punkten ins Ziel retten. Weiter war erfreulich, dass mit Anne-Sophie Huber (LAZ Mosbach/Elztal) eine weitere BLV-Athletin aufs Treppchen kam. Sie holte sich mit 2850 Punkten Bronze im Vierkampf.
Im Internationalen Fünfkampf ist Matthias Laube vom TV Lahr seit Jahren eine „Bank“. Auch in diesem Jahr konnte der laufstarke Mehrkämpfer wieder seine Qualitäten beweisen. Dabei war dies am Ende kein Spaziergang. Nach starken 7,08 m im Weitsprung und starken 55,46 m mit dem Speer verlor Matthias über 200m in 23,55 sec einige Punkte gegenüber Julian Ade (VfB Stuttgart). Auch die 37,33 m mit dem Diskus reichten nicht, um die Konkurrenz in Schach zu halten. Also musste Matthias wieder einmal auf den abschließenden drei dreiviertel Runden alles geben. Und das gelang: Mit 4:36,65 min lief er nicht nur eine Top-Zeit, sondern nahm Julian Ade auch 17 Sekunden und damit den baden-württembergischen Meistertitel ab. Am Ende hatte er 3550 Punkte gesammelt und lag 26 Zähler vor seinem ärgsten Konkurrent – die Aufholjagd hatte sich also gelohnt.
Bei den Mannschaften waren die Teilnehmerfelder insgesamt recht überschaubar, aus der Sicht des BLV fast ein Totalausfall. Als einziges Team im Fünfkampf der Männer kam die LG Kurpfalz mit Torben Hermann, Lucas Epperlein und Martin Erle auf 7272 Punkte. Bei den Junioren kam der TV Villingen (Tim Heinrich, Jonas Hilpert, David Fürst) mit 7634 Punkten auf Rang zwei. Alarmierend wiederum, dass bei der B-Jugend in keinem (!) Wettbewerb eine Mannschaft aus Baden vertreten war.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de