NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Mittwoch 28. April 2010  ::  22:09
Berglauf

Zwei deutsche Meisterschaften 2010 in Baden

Von:Winfried Stinn

Die deutsche Berglaufmeisterschaft wird am 6. Juni im Rahmen des Hochblauen-Berglaufes ausgetragen. Die Meisterschaft findet auf der traditionellen Hochblauenstrecke (10,5 km/ 902 Meter Höhenunterschied) mit Start beim Schwimmbad und Ziel auf den Hochblauen, unmittelbar beim Aussichtsturm, statt.

Die deutschen Berglaufmeisterschaften für die Senioren finden am 3. Oktober in Zell-Unterharmersbach beim Brandenkopf-Berglauf statt.

Damit finden beide deutschen Meisterschaften in Baden statt. Ein Indiz für den guten Ruf, den die badischen Berglauf-Veranstalter beim Deutschen Leichtathletik-Verband haben. DLV Berglaufwart Wolfgang Münzel dazu: „Wenn wir vom Deutschen Leichtathletik-Verband Titelkämpfe in den Schwarzwald vergeben sind wir sicher, dass es perfekte Meisterschaften werden. Die Teams leisten immer gute Arbeit, die Infrastrukturen stimmen. Ich bin sicher, dass wir auch in diesem Jahr wieder zwei top-organisierte Titelkämpfe erleben werden.“

Der Oberrieder Tote Mann-Berglauf, veranstaltet vom PTSV Jahn Freiburg, feiert in diesem Jahr mit der 25. Austragung ein Jubiläum. Passend dazu wurden die baden-württembergischen Berglaufmeisterschaften nach Oberried vergeben. Die badischen Seniorenmeisterschaften finden am 22. Mai in Bühlertal statt.
Im Vorjahr fand in Müllheim erstmals ein Sichtungslehrgang für den Nachwuchs statt. Nachdem dieser sehr gut angenommen wurde, laden die Veranstalter der Schwarzwald-Berglauf-Serie und der Badische Leichtathletik-Verband auch in diesem Jahr wieder talentierte Jugendliche der Jahrgänge 1991bis 1996 zu einem Sichtungslehrgang unter Leitung des DLV Berglaufwart Wolfgang Münzel, der in den achtziger Jahren zu den besten Bergläufern der Welt gehörte, ein. Der Lehrgang findet vom 7. bis 9. Mai in der Sportschule Steinbach statt. Infos hierzu beim BLV-Berglaufwart Klaus Diethelm. (Kontaktdaten siehe Infobox).

International ist in dieser Saison die Berglauf-Weltmeisterschaften über die Langdistanz in den USA (Pikes peak ascent/USA) mit 21,43 km Länge und einem Höhenunterschied von 2382 Meter mit Ziel auf über 4000 Meter Höhe für die Berglaufelite von besonderem Interesse. Auch Josef Beha (FC Unterkirnach), der im Vorjahr immerhin für die Berglauf-EM und für die Berglauf-WM über die Langdistanz nominiert wurde, spekuliert auf eine Teilnahme. „Ich hoffe, dass ich mich für den noch letzten freien Platz qualifizieren kann“, so Beha. Das WM-Ticket für die USA schon in der Tasche hat der „Neu-Villinger“ Timo Zeiler (der für die LG Eintracht Frankfurt) startet und im vergangenen Jahr aus beruflichen Gründen in den Schwarzwald gezogen ist. Der zweifache deutsche Berglaufmeister ist seit einigen Jahren die Nummer eins in Deutschland und gehört zur Weltspitze.

Die Berglauf-Europameisterschaft auf einem bergauf/bergabführenden Kurs findet am 4. Juli in Sapareva Banya/ Bulgarien und die Berglauf-Weltmeisterschaft am 5. September in Kamnik/ Slowenien statt. Die Senioren-Weltmeisterschaften, interessant für die „alten“ Berglauf-Asse aus Baden, wird am 28. August in Korbielow/ Polen ausgetragen.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de