NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 26. Oktober 2009  ::  19:26

Josef Beha bei der Berglauf-WM mit der Nationalmannschaft auf Platz vier

Von:Winfried Stinn

Söll (10.10.) - Josef Beha (FC Unterkirnach) belegte bei der Berglauf-Weltmeisterschaft über die Langdistanz in Söll / Tirol im Rahmen des Kaisermarathons den 15. Platz. Mit der Nationalmannschaft errang er Platz vier und verpasste so eine Medaille nur ganz knapp.

Josef Beha verpasste bei der Berglauf-WM nur knapp eine Medaille.
[Foto: Stinn]

Fast 500 Läuferinnen und Läufer, darunter ein Großteil der Weltelite, wie der siebenfache Berglauf-Weltmeister Jonathan Wyatt (Neuseeland), beteiligten sich an den Titelkämpfen. 42,195 km mit 2150 Höhenmetern galt es zu bewältigen. Besonders hat der knapp vier Kilometer lange Schlussanstieg mit fast 700 Meter Höhenunterschied auf die Hohe Salve den Sportlern zu schaffen gemacht.

Das DLV-Team in der Besetzung Marco Sturm (LLC Marathon Regensburg), Josef Beha und Martin Schedler (SV schlau.com Saar 05 Saarbrücken) zeigte eine gute Mannschaftsleistung und verpasste hinter Kenia (9:55:04 Std), England (9:58:18) und Schottland (10:17:04) mit der Gesamtzeit von 10:20:21 Std einen Medaillenrang nur knapp  „Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden, auch wenn es schade ist, dass wir Bronze so knapp verpasst haben. Zum Schluss fehlte mir die Kraft, da wollte ich nur noch ankommen“, so Beha später.

Nach der Teilnahme bei der Berglauf-Europameisterschaft in Telfes / Tirol trug Josef Beha in dieser Saison bereits zum zweiten Mal das Nationaltrikot bei einer internationalen Meisterschaft.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de