NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 26. Oktober 2009  ::  19:22
Lehrwesen

Fortbildung der Stützpunktleiter

Von:Christian Hummel

25 Stützpunktleiter und Mitarbeiter der Förderstufe IV waren zum Jahrestreffen nach Stuttgart gekommen, um sich neben Neuigkeiten aus dem Team Nachwuchs in Baden-Württemberg auch Neues zum Techniktraining anzuhören, das WLV-Lehrreferent Ralf Kramer im Rahmen eines Workshops aufarbeitete.

Nachwuchs-Teamleiter Christian Hummel konnte auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2009 zurückblicken: Bei den deutschen Schülermeisterschaften lag Baden-Württembergs Nachwuchs mit großem Abstand vorne und auch bei den süddeutschen Schülermeisterschaften gingen 60% der Titel ins Land. Ein schöner Erfolg, zu dem neben vielen engagierten Vereinstrainern auch die intensive Förderung durch die ArGe baden-württembergischer Leichtathletikverbände beigetragen hat. Großen Raum nahmen die Diskussionen um die landesweite Einführung der VR-Talentiade als Möglichkeit der Talentsichtung und die mögliche Einführung deutscher C-Jugend-(Schüler)-Meisterschaften ein.

Im Fortbildungsteil erläuterte Ralf Kramer die Theorie des „Differentiellen Trainings“, ein Ansatz, der erfolgreiches und nachhaltiges Techniktraining weniger beim ständigen Verfeinern einer „Mustertechnik“ sieht, sondern als selbstorganisiertes Herausbilden einer individuell optimalen Technik durch ständiges Variieren der Ausführung.

Nach einer Demonstrationseinheit erarbeiteten und demonstrierten die Trainer in Gruppen selber entsprechende Programme für Sprint-, Sprung- und Wurf-ABC. Wie immer man zur theoretischen Begründung des „differentiellen Trainings“ auch steht, es blieb doch ein klares Plädoyer für ein variantenreicheres Training im Schüleralter.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de