NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 29. September 2009  ::  21:32

MTG Mannheim mit dem „grünen Band“ ausgezeichnet

Von:DOSB / Roland Frey

Für ihre vorbildliche Jugendarbeit in der Leichtathletik wurde die MTG Mannheim in Frankfurt in den Räumen des Ruderclubs „Germania“ mit dem Förderpreis des „Grünen Bandes“ ausgezeichnet.

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) verleiht in Zusammenarbeit mit der Dresdner Bank jährlich bundesweit diese Auszeichnung, die mit jeweils 5000 Euro dotiert ist, an Vereine für die leistungssportliche Talentförderung.
Der DOSB war in Frankfurt durch ihren Generaldirektor Michael Vesper vertreten, der gleichzeitig Jurymitglied ist. Die Laudatio für die Preisverleihung der MTG Mannheim verlas Degenfecht- Olympiasiegerin Britta Heidemann, ebenfalls Jury-Mitglied.

Für die MTG, die bereits 1997 diese Auszeichnung erhielt, nahmen die Trainer Iris und Michael Manke-Reimers den Preis entgegen. Sie waren mit einer Gruppe Nachwuchsathleten, an der Spitze U18-Weltmeisterin Shanice Craft, nach Frankfurt angereist.

Unter den Gästen waren zahlreiche Funktionäre aus den Landessportverbänden und den Fachverbänden der geehrten Preisträger. Der BLV wurde durch Vizepräsident Roland Frey vertreten.

In jedem Frühjahr wählt eine Jury aus Vertretern der Dresdner Bank und des Deutschen Olympischen Sportbundes mehrere Vereine pro Sportart aus, die das „Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ erhalten. Für das Jahr 2009 erhalten diese begehrte Auszeichnung auch vier Leichtathletik-Vereine. Etwa 30 Clubs hatten sich in der Vorauswahl beim Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) beworben und ihre Modelle zur Talentförderung vorgestellt.
Besonders für die MTG Mannheim sprach, dass eine gezielte Nachwuchsförderung nicht nur mit großen Finanzspritzen geht, sondern auch preiswerter und zudem auch noch glaubwürdiger – ohne dass dabei etwa die Ergebnisse zu kurz kommen.

Verantwortungsbewusste Vorgaben rund um die Förderung sportbegeisterter Jugendlicher kennt man freilich auch in den anderen Vereinen, die sich es zur Aufgabe machen ihre jungen Sportler an eine sinnvolle Sportausübung heran zu führen. All das aber auch umzusetzen und dabei dem Ausbildungsgedanken gerecht zu werden, das gelingt der MTG Mannheim besonders vorbildlich, befand die Jury.

Detaillierte Kriterien schon bei der Sichtung des Nachwuchses tragen dazu bei, dass nur wenige Jugendliche wegen realitätsferner Erwartungen früh resignieren. Im Kreise von rund 650 Abteilungs-Mitgliedern erlangen die 348 Kinder und Jugendlichen nicht nur ein Gespür für sportliches Teamverhalten, sondern finden auch bei den vier hauptamtlichen, 35 nebenberuflichen und fünf ehrenamtlichen Trainern hervorragende Ausbildungsmöglichkeiten. Eine enge Zusammenarbeit des Vereins mit Landes- uns Spitzenverbänden bis hinauf zum Landesausschuss für Leistungssport, aber auch die kompetente medizinische Betreuung gewährleisten zusätzlich, dass kaum ein Talent auf dem Wege zum bestmöglichen Erfolg irgendwo "verloren geht".

Was also vielfach mit enger Kooperation zu Partner-Schulen beginnt, mündet nicht selten in dem Gewinn nationaler als auch internationaler Erfolge von Leichtathleten der MTG in allen Altersklassen.

Dass man bei der Auszeichnung mit dem „Grünen Band“  zu den am höchsten bewerteten Bewerbern gehört, kommt mit Blick auf die gleichermaßen mit Herzblut und Professionalität verrichtete Vereinsarbeit bei der MTG nicht von ungefähr.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de