NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 17. März 2009  ::  21:59
Landesinstitut für Schulsport Baden-Württemberg (LIS) bekommt neue Aufgaben in den Bereichen Schulkunst und Schulmusik übertragen

Das LIS unterstützt die Schulen bei der Entwicklung moderner Unterrichtskonzepte in den Bereichen Sport, Kunst und Musik

Von:MKS BaWü

Das in Ludwigsburg ansässige Landesinstitut für Schulsport Baden-Württemberg bekommt weitere Aufgaben übertragen. Neben dem Sport und den bereits verankerten Themen "Verkehr und Mobilität" unterstützt das LIS das Kultusministerium nun auch in den Bereichen Schulmusik und Schulkunst.

"Sport, Kunst und Musik sind unerlässlich für eine ganzheitliche Erziehung und Bildung. Mit der Bündelung dieser Themenbereiche an einer zentralen Stelle schaffen wir wichtige Synergieeffekte und unterstützen die Schulen mit Angeboten aus einer Hand", sagte Kultusminister Helmut Rau MdL. Der Aufgabenzuwachs spiegelt sich auch im neuen Namen wieder. Die Einrichtung heißt jetzt "Landesinstitut für Schulsport, Schulkunst und Schulmusik".

Die neue Aufgabe der Schulkunst im Institut besteht darin, Impulse für die tägliche Unterrichtspraxis im Kunstunterricht zu geben. Entsprechend der ausgewählten Jahresthemen organisiert das Institut Lehrerfortbildungen, regionale und überregionale Ausstellungen und sorgt durch Handreichungen und Dokumentationen für einen zeitgemäßen Kunstunterricht an den Schulen.

Der neue Bereich Schulmusik des Landesinstituts initiiert und organisiert Projekte beispielsweise im Rahmen des Schulmusikprogramms "Begegnungen der Schulmusik", plant Lehrerfortbildungskurse, entwickelt Modelle für den Einsatz der Musik im Unterricht und betreut Kooperationen mit außerschulischen Kultureinrichtungen.

Das Landesinstitut blickt auf eine lange Tradition zurück: Bereits seit über 50 Jahren werden im LIS Sportlehrerinnen und Sportlehrer fortgebildet. 1952 wurde das Institut als "Staatliche Sportschule Neckarstadion" gegründet. 1966 zog das Institut nach Ludwigsburg und erhielt 1987 die neue Bezeichnung "Staatliche Sportakademie". Die Akademie war von Anfang an die erste Adresse in Baden-Württemberg für Fortbildung von Sportlehrkräften und ist nach wie vor bundesweit einzigartig.

1998 erfolgte die Umwandlung in "Landesinstitut für Schulsport". Damit kamen Aufgaben im Rahmen der Schulsportentwicklung hinzu. Seit diesem Zeitpunkt entwickelt und setzt das LIS Schulsportkonzepte des Kultusministeriums um und ist unter anderem zuständig für die Schulsportwettkämpfe des Landes oder die Schülermentorenausbildungen im Sport. "Damit leistet das Institut einen wichtigen Beitrag zur Bewegungserziehung und musisch-ästhetischen Bildung unserer Schülerinnen und Schüler", sagte Kultusminister Rau.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de