NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 09. Dezember 2008  ::  22:41
Walking / Laufen

Richtigstellung

Von:Günther Hofacker

In der Broschüre „Ausbildung/Fortbildung 2009“ und im Lehrgangsprogramm der Sportschule Steinbach sind falsche Termine für die BLV-Walkingausbildungen enthalten.

Richtig ist:

Walking/Nordic Walking Betreuer-Lehrgang vom 17.-19.08.2009 in KA-Schöneck und
Walking/Nordic Walking Leiter-Lehrgang vom 09.-11.11.2009 in BAD-Steinbach.


Die Ausbildung erfolgt wie bisher in zwei Stufen und schließt in der ersten Stufe mit dem Walkingtreff-Betreuer ab. Darauf aufbauend gibt es eine Ausbildung zum Walkingtreff-Leiter. Nachstehend die wichtigsten Einzelheiten in Stichworten:

Betreuer: Der Schwerpunkt der Betreuer-Ausbildung liegt im Klassischen Walken (ohne Stöcke) mit folgenden Inhalten: Organisation eines Walkingtreffs, Mobilisierung, Technikschulung klassisches Walken, Stilkontrolle und Korrektur, Aufbau einer Trainingseinheit, Belastung und Belastungskontrolle, Anfängerbetreuung, Videoanalyse, Walkingtest und Einführung in die Nordic Walking Technik. Die Theorie:Praxis-Relation liegt bei 38:62, es wird also viel Praxis geboten.

Leiter: Der Schwerpunkt der Leiter-Ausbildung liegt im Nordic Walking (mit Stöcken) mit folgenden Inhalten: Klassisches Walking vs. Nordic Walking, Mobilisierung mit dem Stock, Technikschulung Nordic Walking, Technik am Berg, Videoanalyse, Fehlerkorrektur, Belastung und Belastungskontrolle, schriftlicher Lerntest. Die Theorie:Praxis-Relation liegt bei ausgewogenen 45:55.

Eingangsvoraussetzungen: Ein Ersthelferlehrgang mit HLW (Herz-Lungen-Wiederbelebung) wird dringend empfohlen. Für die Betreuer-Ausbildung gibt es keine weiteren Voraussetzungen. Vor der Leiter-Ausbildung soll die Betreuer-Ausbildung absolviert werden. Zwischen Betreuer- und Leiter-Ausbildung sollten nicht mehr als zwei Jahre liegen. Ein Quereinstieg in die Leiter-Ausbildung ist möglich für Sportlehrer, Sportstudenten, ÜL-C, Fach-ÜL-C Breitensport, ÜL-Prävention, wenn ein Unterrichtsblock Walking absolviert wurde.

Abschluss: Die Absolventen der Betreuer-Ausbildung erhalten am Ende eines Lehrgangs eine Urkunde mit der Ernennung zum Betreuer. Die Absolventen der Leiter-Ausbildung erhalten am Ende des Lehrgangs und bestandener Prüfung (Lernkontrolle) eine Urkunde mit der Ernennung zum Leiter.

Lizenzverlängerung: Beide Seminare werden zur Lizenzverlängerung ÜL-C, Fach-ÜL-C Breitensport und ÜL-Prävention anerkannt.

Kosten: Der Organisationsbeitrag für eine 2,5-Tage-Fortbildung an einer der Sportschulen beträgt 25 € ohne Literatur. Unterkunft und Verpflegung an den Sportschulen übernimmt der Badische Sportbund für Vereinsmitglieder. Wenn Sie zu Hause bleiben, wird`s teurer.

Kurzseminare: Wir kommen auch gerne zu Ihnen in Ihren Verein oder Treff zu einem Samstagnachmittag-Kurzseminar mit den Themen Klassisches Walking in Theorie und Praxis oder Nordic Walking in Theorie und Praxis oder Nordic Walking Praxis mit Videokontrolle oder Selbstverteidigung. Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Homepage www.blv-online.de in der Rubrik „Laufen/Walking“. Diese Teilnahme wird mit 5 UE anteilig zur Lizenzverlängerung anerkannt.

Anmeldung: Bitte nur schriftlich mit Verein, vollständiger Privatanschrift, E-Mail und Telefon-Nummer an Günther Hofacker, Berliner Straße 19 a in 77855 Achern, oder Mail ghhofacker(at)t-online(dot)de. Rückfragen unter 07841/508052. Auf der Homepage www.blv-online.de stehen in der Rubrik „Laufen/Walking“ weitere Informationen und Meldevordrucke zum Herunterladen bereit. Wer sich zuerst anmeldet, hat die größeren Chancen einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Wer zu spät kommt, den bestraft bekanntlich das Leben. Es gibt keine Wartelisten


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de