NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Samstag 18. Oktober 2008  ::  07:48

Finale der Walking-Tour in Karlsruhe

Von:DLV

Karlsruhe (11.10.) - Rund 5000 Teilnehmer und Besucher kamen zu einem rundum gelungenen Finale der Walking-Tour, die der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) zusammen mit seinem Gesundheitspartner DAK durchführt, auf dem Karlsruher Schlossplatz. Bei den sechs Veranstaltungen der Tour 2008 wurden somit mehr als 20.000 Menschen informiert und für die gesundheitsorientierte Sportart sensibilisiert.

Der SSC Karlsruhe leistete mit seinen 30 Helferinnen ganze Arbeit: Die Badener stellten als Ausrichter des DAK/DLV-Walking-Days die erfahrenen Trainer, Betreuer und Helfer.

„Mit mehr als 20.000 Besuchern bei den sechs DAK/DLV-Walking-Days 2008 ist dem DLV eine rundum sehr gute Veranstaltungsreihe gelungen“, lobte Moderator Christian Schenk, Zehnkampf-Olympiasieger 1988, der an diesem Tag aber nicht der einzige Olympia-Medaillen-Gewinner vor Ort war. Auch Lothar Knörzer, der 1956 mit der 4x100m-Staffel Olympia-Dritter geworden war, nahm am Walking-Day teil.

Die beide DLV-Top-Athletinnen Kirsten Bolm und Daniela Rath, die beide zu der Veranstaltung gekommen waren, waren sich einig: Bewegung ist wichtig. „Auch ich hatte einige Verletzungen zu verarbeiten, aber Bewegung ist das A und O! Egal ob morgens, mittags, abends – oder mit einem Baby auf dem Arm“, sagte die Hamburger Hochspringerin Daniela Rath, die selbst Mutter einer zweijährigen Tochter ist. Und Kirsten Bolm, ehemalige Hürdensprinterin aus Mannheim, bestätigte: „Hauptsache ist, man bewegt sich regelmäßig – egal ob per Rad oder zu Fuß, es wird jedem gut tun.“

„Karlsruhe hat eine tolle Gesundheitsaktion erlebt“, sagte DAK-Chef Dieter Bühler. Besonders gefragt war die DAK-Aktion „Die DAK sucht das schönste Sieger-Lächeln“, bei der alle Starter im Ziel ein persönliches Sieger-Portrait-Foto erhielten. Die DAK-Sonderpokale für den jüngsten bzw. ältesten Teilnehmer gingen an Simon Sester (geb. 2001) und Irene Kühn (geb. 1935) aus Karlsruhe. Groß war auch der Andrang beim Gesundheits-Check. Zahlreiche Besucher informierten sich zudem über das neue Angebot „DAKpro Balance“, das gesundheitsbewusstes Leben finanziell belohnt.

„Derartige Termine sind mir immer die liebsten“, betonte der Erste Bürgermeister Harald Denecken, der die Schirmherrschaft für die Veranstaltung übernommen hatte. „Hier kann ich mein Hobby Sport mit meinem Beruf verbinden – immer mit vielen netten Menschen gemeinsam. Den Tipp der DAK, Sport mit einer gesunden Ernährung zu verbinden, kann ich nur unterstreichen. So habe ich erst im letzten Jahr zehn Kilo abgenommen und fühle mich heute mobiler als je zuvor!“

Nicht nur die Erwachsenen kamen in Karlsruhe auf ihre Kosten. Extra für die Kleinen war das Sportmobil des Sportamtes mit Pedalos und Einrädern angereist. Außerdem konnten sich die Kinder auf einer Hüpfburg austoben.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de