NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Donnerstag 14. August 2008  ::  00:08
Senioren-Europameisterschaften in Ljubljana

Lidia Zentner Doppelsiegerin mit Rekord /
Andreas Schulze sammelt fünf Medaillen

Von:Björn Maier

Ljubljana (23.07.-03.08.) – Bei den Europameisterschaften der Veteranen in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana gab es an zehn Tagen wieder einmal viel Sport, Gelegenheit um alte Freunde zu treffen und auch herausragende Leistungen. Dabei konnten sich auch einige badische Athleten gut in Szene setzen und Titel sowie Medaillen erringen.

Andreas Schulze war in Ljubljana mit fünf Medaillen erfolgreichster Badener. [Foto: pr]

Einer der jüngsten war einer der fleißigsten Medaillensammler: Andreas Schulze vom Rastatter TV holte fünfmal Edelmetall. Der 39-Jährige konnte schon relativ am Anfang der Wettkämpfe über 400m Hürden, seiner Spezialdisziplin, den Titel erringen. In herausragenden 54,97 sec kam er nach der Stadionrunde mit zehn Hürden ins Ziel. Bestzeit erzielte er auch über die 400m: Hier erreichte er in 50,28 sec den dritten Rang. Im Internationalen Fünfkampf sicherte sich Schulze mit 3110 Punkten (inkl. Alterszuschlag) die Silbermedaille. 6,08 m im Weitsprung, 37,19 m mit dem Speer, 22,92 sec über 200m, 30,40 mit dem Diskus und 4:45,81 min über die abschließenden 1500m waren seine Einzeldisziplinen. Zwei weitere Medaillen gab es mit der Deutschen Staffel. Über 4x100m und 4x400m errang Schulze Bronze und Silber mit dem Team.

Gleich zu doppelten Titelehren kam Mittelstrecklerin Lidia Zentner. Die Pforzheimer Gazelle war sowohl über 800m als auch über 1500m nicht zu stoppen. In 2:32,95 min, was eine neue deutsche Bestzeit für die W55 bedeutete, und 5:16,65 min gewann sie jeweils vor der Dänin Jensen den Titel
Der Ortenauer Peter Lessing schaffte ebenfalls den doppelten Titelgewinn. Souverän gewann der 65-Jährige die lange Stadionstrecke über 25 Runden in 38:24.62 min. Im Marathon wurde er dann in der Einzelwertung Zweiter in 3:01:09 Std, mit der Mannschaft konnte er sich aber über diese Strecke den zweiten Titel sichern. Über die 5000m-Distanz wurde er um nur neun Sekunden geschlagen Dritter – zu Silber fehlten ihm nur knapp zwei Meter.

In der Klasse M65 gab es auch für die deutschen Werfer Medaillen. Gold und Silber waren es für Felix Mohr von der LG Radolfzell. Das Diskuswerfen gewann er souverän mit 49,14 m vor Klaus Liedtke. Der behielt dafür im Kugelstoßen die Oberhand, wo Mohr mit 13,60 m Silber gewann.

Eine Überraschung schaffte die Mannheimerin Sabine Scheffler in der Speerwurfkonkurrenz der W35. Mit 39,26 m sicherte sich die MTG-Athletin den Europameistertitel in der jüngsten Klasse.

Stark auch Elisabeth Henn (SC Bruchhausen) über die 2000m Hindernis: In der Klasse W50 holte sie sich in dieser anspruchsvollen Disziplin den Titel in 8:28,31 min und mit einer guten halben Minute Vorsprung.

Gold und Silber gab es für Angelika Hofmann vom ETSV Lauda. Sie konnte im Marathon der Klasse W45 im Einzelwettbewerb den zweiten Platz belegen. Über die klassische Distanz lief die fast 50-Jährige 3:15:04 Std. Im Mannschaftswettbewerb in der Klasse W45-W50 führte sie das deutsche Team zu Gold.

Vizemeister wurde Daniel Kaiser (TV Stühlingen) im Zehnkampf der Klasse M35. 11,90 sec, 3,89 m, 11,00 m, 1,67 m, 58,90 sec, 19,66 sec, 28,14 m, 3,20 m, 41,56 m und 6:08,55 min brachten ihm alterspunkteunterstützte 4549 Zähler.
Bei den 45-Jährigen konnte sich Ulrike Ott (TV Konstanz) auf dem Siegerpodest über die zwei Stadionrunden platzieren. Sie benötigte als Dritte für die 800m 2:22,69 min. Viermal Bronze gab es für die Seniorin im Team, Ruth Angelis (MTG). Sie schaffte den dritten Rang in der Klasse W80 über 400m (159,22 sec), 800m (5:54,90 min) und 1500m (11:44,79 min). Über die 10000m erreichte Angelis auch den Platz drei – allerdings in der jüngeren Klasse W75 - in 88:59,70 min.

Silvia Wälde (TV Biberach) sicherte sich im Bahnengehen der W40 über 5000m in 28:40,82 min Bronze. In W50 schaffte dies Claudia Vollert (LG Radolfzell) mit dem Speer. Sie warf das 500gr-Gerät 29,51 m weit.

Gold und Silber gab es für ihre Vereinskameradin Christl Metzler mit den deutschen Staffeln W60. Mit der Sprintstaffel gewann sie Gold in 59,35 sec, mit der Langstaffel gab es in 5:29,92 min Silber. Gisela Pletschen (SV Kirchzarten) kam mit den Staffeln W50 in 56,01 sec (4x100m) und 4:33,09 min (4x400m gemeinsam mit Elisabeth Henn) zu Silber. Ebenfalls zu Staffelehren kam Jörg Ehrenfried (LG Neckargemünd). Über 4x400m kamen die deutschen Männer M40 auf den zweiten Rang (3:31,00 min), Platz drei blieb für die Mannschaft in 45,29 sec über 4x100m.

Gleich zweimal zwei Badenerinnen kamen im Mannschaftswettbewerb über 10 km Bahnengehen zu Medaillenehren. Silvia Wälde und Claudia Moser (beide TV Biberach) gewannen hier gemeinsam in der Klasse W35-W40 Silber. Eine Klasse höher gelang der gemeinsame Medaillengewinn Marita Echle (TV Biberach) und Gerda Frosch (TB Gaggenau), sie bekamen Bronze überreicht.

Weitere Platzierungen unter den besten Acht:

4. Platz: M35: 110m Hü – Andreas Schulze 15,61 sec; M40: 400m Hü – Jörg Ehrenfried 59,18 sec; M55/60: Marathon-Mannschaft – Josef Konrad (LG Baar); M75: 20 km StrG – Otto Schwab (Gazelle Pforzheim) 2:30:46 Std; W35: 5000m BG – Claudia Moser 30:50,49 min; W40: 10 km StrG – Silvia Wälde 61:25 min;

5. Platz: W35: 10 km StrG – Claudia Moser 64:11 min; Diskus – Sabine Scheffler 33,63 m; W60: 200m – Christl Metzler 33,82 sec; W70: 10 km StrG – Erna Antritter (TV Biberach) 83:23 min; M65: 1500m – Rolf Leyendecker (Gazelle Pforzheim) 5:242,43 min;

6. Platz: M55: 10000m – Josef Konrad 37:53,89 min; M60: Weit – Dr. Alfred Kesselring (TV Forst) 4,89 m; W40: Kugel – Dr. Ellen Weller (MTG Mannheim) 11,61 m; Gewicht – Dr. Ellen Weller 11,50 m; W50: 100m – Gisela Pletschen 14,61 sec; 1500m – Elisabeth Henn 5:30,24 min; W60: 100m – Christl Metzler 16,33 sec; W70: 5000m BG – Erna Antritter 40:56,80 min;

7. Platz: M40: Weit – Jörg Ehrenfried 6,23 m; M55: 5000m – Josef Konrad 18:21,87 min; W40: Speer – Dr. Ellen Weller 29,13 m; W50: 400m – Elisabeth Henn 68,55 sec; 5000m BG – Marita Echle 31:36,07 min; Kugel – Claudia Vollert 10,68 m;

8. Platz: W35: 1500m – Verena Metzler (LG Radolfzell) 5:07,20 min; W40: Hammer – Dr. Ellen Weller 34,80 m; W45: 10 km StrG – Gerda Frosch 70:05 min; W50: 400m – Gisela Pletschen 70,84 sec.

Alle Ergebnisse findet man im Internet unter www.evacs2008.si/index.php


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de