NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 16. Juni 2008  ::  19:18

Am Wochenende: DLV-Junioren-Gala in Mannheim

Von:Thorsten Eisenhofer

Letzte Ausfahrt Mannheim: Bei der BAUHAUS Junioren-Gala in der Quadratestadt haben die deutschen U20-Athleten am 21./22. Juni die letzte Möglichkeit sich für die Junioren-WM im polnischen Bydgoszcz (8.-13.Juli) zu qualifizieren.

Am Tag nach der Gala benennt der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) sein Bydgoszcz-Aufgebot. Die Junioren-Gala bekommt dadurch zusätzliche Brisanz.

U20-Bundestrainer Dietmar Chounard erwartet daher Wettkämpfe mit viel Dramaturgie. Der DLV darf für die Titelkämpfe pro Disziplin nur zwei Athleten nominieren, so denn diese die DLV-Norm unterboten haben. Ticket oder Tristesse dürften daher nahe beisammen liegen. Spannende Duelle mit einem Showdown um die beiden Bydgoszcz-Billett erwartet Chounard im Stabhochsprung (bislang sieben Norm-Erfüllerinnen) und über 400m Hürden (bislang sechs Norm-Erfüllerinnen) bei den Juniorinnen.
Im Speerwurf der Junioren dürfte ein Jahr nach dem deutschen Jugendrekord von Matthias de Zordo (SC schlau.com Saar 05/78,67 m) das Duell zwischen Franz Burghagen (LG Nike Berlin) und Maik Dolch (Hallesche LAV) Spannung garantieren. Mit dem Junioren-Weltbesten im Kugelstoßen David Storl (LAC Erdgas Chemnitz) oder U18-Diskus-Weltmeisterin Julia Fischer (SSC Berlin) werden in Mannheim zwei weitere international erfolgreiche Athleten auf dem Weg nach oben zu beobachten sein.

Stabhochspringer Raphael Holzdeppe (LAZ Zweibrücken) plant in Mannheim eine erneute Verbesserung des deutschen Jugendrekords, den er beim Lausitz-Meeting in Cottbus auf 5,65 m schraubte.
„Ich traue den meisten Athleten zu, sich mittelfristig bei den Senioren durchzusetzen“, berichtet Chounard und fährt fort: „Die Qualität der Sportler ist so hoch, dass sie bis 2012 oder 2013 den Stamm der Nationalmannschaft bilden werden.“ Beim Blättern durch die Ergebnislisten der Junioren-Gala aus den Vorjahren sei ihm aufgefallen, dass das „Who is who“ des DLV als Junior in Mannheim gestartet sei. Gala-Organisationsleiter Rüdiger Harksen kann gleich mit ein paar Namen glänzen: Kirsten Bolm, Frank Busemann oder Nils Schuhmann. Die etwa 250 deutschen Athleten werden auf rund 140 Konkurrenten aus dem Ausland treffen.

Aus badischer Sicht dürfen sich Julien Howard und Julia Müller-Foell (beide MTG Mannheim) noch Hoffnungen auf die Bydgoszcz-Reise machen. Mit freiem Kopf nach Abschluss der Abiturprüfungen soll die Ticket-Buchung kein Problem werden. Schließlich stehen sie in der deutschen Jugend-Bestenliste jeweils auf Position eins. 400m-Läuferin Müller-Foell fehlen noch 17 Hundertstelsekunden, Weitspringer Howard noch 16 Zentimeter nach Bydgoszcz.

Tickets für die Junioren-Gala, die Samstags um 13 Uhr und Sonntags um 11 Uhr beginnt, gibt es an der Tageskasse.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de