NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 11. März 2008  ::  23:21

Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften

Von:Ralf Wohlmannstetter

Erfurt (29.02.-02.03.) - Recht überschaubar war die Gruppe an badischen Athleten bei den Deutschen Senioren-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Erfurt. Dafür war die Medaillenausbeute umso größer.

Souveränes Gold gewann Jana Müller-Schmidt (LG Ortenau Nord) beim Kugelstoßen W40. Mit allen ihren sechs Versuchen wäre sie am Ende auf dem ersten Platz gelandet, ihr weitester Versuch wurde mit 12,47 m gemessen.

Mit vier Medaillen in allen ihren vier absolvierten Wettbewerben war in der gleichen Altersklasse Ellen Weller (MTG Mannheim) mal wieder eine Medaillenbank. Vizemeisterin wurde sie im Hammerwerfen mit 33,29 m und im Speerwurf mit 26,70 m. Bronze gab es jeweils für 10,95 m im Kugelstoßen und 27,42 m im Diskuswurf.

Zweimal hauchdünn zu Gold lief Ulrike Görling, ebenfalls MTG Mannheim, bei den Frauen W45. Sie gewann sowohl die 60m in 8,08 sec als auch die 200m in 26,62 sec und hatte in beiden Läufen nur jeweils eine Hundertstelsekunde Vorsprung!

Eine Goldbank waren auch wieder die Seniorinnen vom TB Gaggenau: Gerda Frosch gewann das 3000m Bahngehen W45 in 19:54:37 min. Die Qualität der TBG-Seniorinnen zeigte ihre Vereinskameradin Gisela Theunissen, die noch schneller war. Die W65-Seniorin nutzte die Abwesenheit der Abonnementmeisterin Waltraud Seiler und holte sich in glänzenden 19:52,49 min ebenfalls Gold.
Ein gelungenes Comeback feierte Lidia Zentner (Gazelle Pforzheim), die in W55 souverän die 3000m gewann. In 11:03,30 min deklassierte sie ihre Konkurrentinnen und hatte im Ziel eineinhalb Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Beste Diskuswerferin in dieser Klasse war Claudia Vollert (LG Radolfzell). Im letzten Durchgang erzielte sie 28,56 m. Zur Vizemeisterschaft kam die Südbadenerin beim Kugelstoßen mit 9,74 m.

Dreifache Vizemeisterin bei den starken Frauen W60 wurde Evi von Ow (TuS Höllstein). Mit 9,83 m im Kugelstoßen, 27,68 m im Diskuswurf und 32,50 m im Hammerwurf holte sie jeweils Silber.
Schneller Hürdensprinter waren Volker Schneider (LC Rothaus Breisgau) bei den M35ern in 8,8,7 sec und Adam Domicz (SCL-Heel Baden-Baden) bei den M40ern in 8,72 sec.

Gold und Silber gab es für Joachim Heydgen (TV Konstanz) bei den Männer M45. Am Samstag Nachmittag gewann er die 800m in starken 2:03,01 min und am Sonntag lief er über 400m in 54,06 sec zur Vizemeisterschaft.

Einen badischen Doppelsieg gab es im Weitsprung dieser Altersklasse. Reiner Wenk (TV Wehr) siegte beim Weitsprung M45 mit 6,70 Meter vor Thomas Straub (StTV Singen), der 6,51 m weit sprang. Thomas hatte gerade zuvor schon beim Hochsprung mit 1,75 m einen weitere Silbermedaille gewonnen.
Nicht zu stoppen war bei den über 50-Jährigen Frank Karotsch von der TG Stockach. Am Samstag lief er über 800m in 2:10,68 min die schnellste Zeit und am Sonntag siegte er auch über die 3000m noch ungefährdeter in 9:18,56 min.

Die weiteren Medaillengewinner aus Baden:
Silber: W50 - 800m: Elisabeth Henn (SC Bruchhausen) 2:43,29; 3000m: Elisabeth Henn 12:00,70; W55 - 400m: Maria Hain-Anderer (LG Radolfzell) 78,22; 800m: Maria Hain-Anderer 2:57,02; M35 - 400m: Andreas Schulze (Rastatter TV) 52,77; 60m Hü: Andreas Schulze 9,21; M40 - 3000m: Dirk Butz (TV Rheinau) 9:05,20;
Bronze: W50 - 3000m: Gaby Schwan (SC Bruchhausen) 12:32,91; W60 - Diskus: Anne Schmitz (SV Kirchzarten) 20,87; M30 - Drei: Simon Schwab (LV Ettenheim) 12,63; M40 - 3000m: Bertold Wörner (LG Baar) 9:10,14; Hoch: Adam Domicz 1,77; M60 - Hoch: Hans Zelenka (LAG Obere Murg) 1,53.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de