NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Donnerstag 28. Februar 2008  ::  23:08
Hochschulstipendium für Carolin Lang

badenova, Sport und Universität eng verzahnt / Erneut zwei Hochschulstipendien für Spitzensportler ausgelobt

Die Umsetzung der vor einem Jahr begonnenen Partnerschaft zwischen dem Badischen Sportbund und dem regionalen Energieversorger badenova wird weiter fortgesetzt. Seit dem Wintersemester werden zwei Top-Sportlerinnen mit jeweils 6000 Euro-Stipendien ausgestattet, die an der Freiburger Albert-Ludwigs-Universität studieren und Perspektiven für Erfolge bei Olympia und bei anderen internationalen Sportwettbewerben haben.

Carolin Lang mit Dr. Thorsten Radensleben (links) und Gundolf Fleischer. [Foto: badenova]

Eine Mountainbikerin und eine Leichtathletin profitieren als erste von dieser bundesweit einmaligen Zusammenarbeit zwischen einem Sportverband, einem Wirtschaftsunternehmen und der Universität.
badenova engagiert sich seit Jahren als Unternehmen stark im regionalen Sport. Neben der Verbindung etwa zum Sportclub Freiburg und zu einer Reihe ambitionierter regionaler Vereine wurde die Zusammenarbeit mit dem Sport dabei auf eine noch breitere Basis gestellt. Diese Kooperation zwischen einem Wirtschaftsunternehmen und einem Sportbund sowie einer Universität ist bislang einmalig in Deutschland, wobei die jeweils zwei Stipendien in Höhe von jeweils 6000 Euro pro Jahr von badenova finanziert werden.

"Wir versprechen uns von diesen Stipendien eine weitere Stärkung des hiesigen Spitzensports unter der Leitung des Olympiastützpunkts Freiburg-Schwarzwald, der ja bekanntlich schon viele Medaillengewinner hervorgebracht hat. In Deutschland werden Spitzensportler vielfältig gefördert, doch nicht selten fehlt ein finanzieller Hintergrund, so dass diese Athleten dann oftmals nebenbei auch noch jobben müssen usw. Mit diesen Stipendien möchten wir erreichen, dass die Sportler ihr umfangreiches Trainings- und Wettkampfprogramm besser mit ihrem Studium vereinbaren können. Badenova möchte ich ganz besonders danken für dieses Engagement, welches einzigartig ist in Verbindung mit einem Sportbund und einer Universität. Dies ist Förderung einer gesellschaftlichen Elite im besten Sinne. In anderen Lebensbereichen wie in der Kunst und Kultur ist dies seit jeher selbstverständlich", so BSB-Präsident Gundolf Fleischer.

Und Dr. Thorsten Radensleben von badenova ergänzt: "Uns geht es in erster Linie um die Talentförderung, die ja auch zum Anspruch von badenova als großem Ausbildungsbetrieb der Region passt. Wenn dann eines Tages ein olympischer Medaillengewinner herauskommt, wäre dies umso schöner. Natürlich lassen sich sportliche Erfolge nicht kaufen. Aber in der Förderung des Spitzensports können wir als Wirtschaftsunternehmen ebenfalls Verantwortung wahrnehmen".

Ab dem Jahr 2008 werden weiterhin die Mountainbikerin Nina Göhl sowie nunmehr neu die Leichtathletin Carolin Lang gefördert. Diese Förderung ist zunächst weiter auf ein Jahr befristet, kann aber, so wie bei Nina Göhl, die bereits seit 2006 unterstützt wird, im Idealfall im Anschluss verlängert werden.

Die nunmehr erstmalig durch dieses Stipendium geförderte 21-jährige Carolin Lang studiert seit dem Jahr 2006 Sport, Biologie und Geografie in Freiburg. Sie wurde im Jahr 2006 deutsche Juniorenmeisterin über die 3000m Hindernis und 2007 Neunte bei der U23-EM in Ungarn. Ihr mittelfristiges Ziel ist die Teilnahme an den Weltmeisterschaften im kommenden Jahr in Berlin sowie als Fernziel die Olympischen Spiele 2012 in London. Carolin Lang wurde in Breisach geboren, absolvierte dort das Abitur und läuft für die Vereine LC Rothaus Breisgau/TV Breisach.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de