NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 22. Mai 2007  ::  19:58

MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar
Oleksiy Rybalchenko und Simone Maissenbacher siegen

Mannheim (19.05.) - Oleksiy Rybalchenko aus der Ukraine hat den 4. MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar in 2:23:30 Std gewonnen. Simone Maissenbacher (LSG Karlsruhe) ist in 2:59:35 Std Siegerin der Frauenentscheidung Dämmermarathons mit Start am frühen Abend. Tausende begeisterte Zuschauer machten die Strecke durch Mannheim und Ludwigshafen für die Teilnehmer zu einer 42 Kilometer langen Party.

Zum MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2007 war die Rekordzahl von rund 9450 Teilnehmern in den verschiedenen Wertungen angemeldet. Für die klassische Marathondistanz meldeten sich sogar 3000 Läufer an. Zum Zeitpunkt der Starts ab 17.00 Uhr herrschten bei Windstille, leichter Bewölkung und 22 Grad insgesamt gute Bedingungen.

Eine überzeugende Leistung von Oleksiy Rybalchenko prägte den MLP Marathon an der Spitze. Der mit großem Abstand führende Rybalchenko passierte die Halbmarathonmarke in 1:08:41 Std und konnte seine Geschwindigkeit auf der zweiten Hälfte fast halten und erreichte in 2:23:30 Std das Ziel am Rosengarten. Auf die weiteren Podestplätze kamen Alexander Andonov (Bulgarien) in 2:32:08 und Alexander Panovski (Bulgarien) in 2:34:22, die sich unter dem energischen Tempodiktat von Oleksiy Rybalchenko allerdings bereits sehr früh aus der Spitze verabschieden mussten. Bester deutscher Teilnehmer wurde Christian Alles (TV Schriesheim) auf Platz vier. Damit gewann er nach 2005 erneut den MVV Regio Cup, die Sonderwertung für die Postleitzahl-Gebiete der Metropolregion Rhein-Neckar.
Im Frauenrennen fiel die Entscheidung schon nach dem ersten Streckenviertel. Hier hatte sich Simone Maissenbacher bereits deutlich von ihren Konkurrentinnen abgesetzt. Die Läuferin von der LSG Karlsruhe konnte ihr Tempo auch in der zweiten Hälfte nahezu halten und durfte sich am Rosengarten in 2:59:35 feiern lassen. Als Zweite erreichte Nadine Bucci (TV Schriesheim) in 3:06:48 das Ziel. Damit gewinnt Bucci auch den MVV Regio Cup in der Frauenkonkurrenz. Dritte wurde Martina Groß (MTV Kronberg) in 3:08:05.

Beim BASF Team-Marathon, bei dem sich vier Läufer die Strecke teilen, siegte das CAPS-Team mit Timo Bracht, Christian Hörauf, Markus van Gehmen und Dominik Burkhardt in 2:24:06 Std, dicht gefolgt vom Herausforderer-Team um Mario Kröckert mit 2:24:29 Std. Mit den Marathonläufern starteten erstmals auch die Teilnehmer des S-Bahn Duo-Marathon, die jeweils einen Halbmarathon zu absolvieren hatten. Schnellstes Duo waren Alexander Dackiw und Thomas Dehaut, die in 2:36:50 Std das Ziel erreichten. Vor dem Hauptrennen des Tages waren bereits die Entscheidungen der Handbiker und Inliner gefallen: Norbert Koch (Team Rehability) setzte sich in 1:09:05 Std in einem bis zuletzt spannenden Männerrennen bei den Handbikern durch. Andrea Eskau (Otto Bock Team) siegte in 1:17:43 Std bei den Frauen. Schnellster Mann auf Inlinern war Oliver Engel (Experts Race Team), der in 1:12:57 Std den Zielsprint gewann; Beste Frau wurde Melanie Becker in 1:20:06 Std. Beim Pfitzenmeier Mini-Marathon, zu dem rund 1380 Kinder und Jugendliche gemeldet waren, siegte die 16-jährige Laura Mees (MTG Mannheim) das vierte Mal hintereinander. Bei den Jungen setzte sich der 16-jährige Timo Hoberg, ebenfalls MTG, durch.

Zufrieden äußerten sich die Veranstalter des 4. MLP Marathon Mannheim Rhein-Neckar über den Verlauf des sportlichen Mega-Events: "Wir freuen uns über die Leistungen an der Spitze und die tolle Stimmung unter den Freizeitläufern. Der Dämmermarathon durch Mannheim und Ludwigshafen zieht einmal mehr Teilnehmer und Zuschauer gleichermaßen in seinen Bann, das war unser Ziel", sagte Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer der m3 Marathon Mannheim Marketing GmbH, in einem ersten Fazit.

Martin Staiger


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de