NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 18. September 2006  ::  23:52

Deutschlandwalk: Walken quer durch Deutschland

Von:Günther Hofacker

Eine Walkingtour quer durch Deutschland! Geplant von Becel zusammen mit dem DLV und umgesetzt von Becel und dem DSV. Kickoff war am 3. September 2006 im Berliner Olympiastadion im Rahmen des ISTAF, gemessen an den Zuschauerzahlen die zweitgrößte Leichtathletik-Veranstaltung der Welt.

Rosi Mittermaier und Christian Neureuther begleiteten die Tour als Sympathieträger. Ministerin Ulla Schmidt übernahm die Schirmherrschaft.

So richtig los ging's am nächsten Tag auf der Strandpromenade von Sylt und weiter über die Etappenziele Hamburg, Hannover, Köln, Fürth, Ingoldstadt, Mannheim, Wiesbaden und München mit Abschluss an der Zugspitze am 16. September 2006.

Am 13. September machte der Tross in Mannheim Station, wegen der 28 Grad Lufttemperatur mitten drin am Wasserturm. Die Mannheimer Walkingprofis von Rot-Weiß Mannheim, dem TSV Mannheim 1846 und dem TV 1893 Rheinau übernahmen die Anmeldung der 310 Teilnehmer. Damit wurde die angepeilte 1000er-Marke nicht erreicht, aber für einen Dienstag-Nachmittag ein ansehnliches Ergebnis.

Die Veranstalter Becel mit dem DSV und der AOK sowie die Sponsoren Exel, New Balance, Omron und Polar waren mit ihren Ständen präsent. Flugzeuge kreisten mit Werbefahnen im azurblauen Himmel von Mannheim und am Boden stellten die Reporter von Funk und Fernsehen mehr oder weniger intelligente Fragen an die Teilnehmer.

Nach einer kurzen Hupf-Ruf-Reiß- und Zerrgymnastik fiel um 17.00 Uhr der Startschuss für die 7 km Rundstrecke durch die Augustaanlage und den wunderschönen Luisenpark. Zeitnahme, Einlauf- oder Ergebnisliste gab es gottlob nicht und damit auch keinen Anreiz für die Joggerwalker. Die standen im Gegensatz zu ähnlichen Veranstaltungen dann auch nicht auf dem Siegertreppchen und wurden für ihren Beschiss auch nicht ausgezeichnet. Vielmehr fand eine Verlosung unter allen Teilnehmern statt mit ansehnlichen Preisen und einem Sonderpreis für die größte Gruppe in Höhe von 500 Euro, womit wir endlich auch im Walking die Hürde zum bezahlten Profisport genommen haben.

Summa summarum lief der Margarinelauf wie geschmiert, war insgesamt eine gelungene Veranstaltung, professionell organisiert und von Petrus wohlwollend begleitet. Der gesundheitliche Aspekt ist auch nicht ohne, schließlich haben sich nicht wenige Teilnehmer dazu durchgerungen, künftig Becel-Margarine auf ihr Butterbrot zu schmieren...


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de