NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 30. Januar 2006  ::  12:33

Süddeutsche Hallenmeisterschaften in Erfurt / Sabine Siepelt gewann 200m-Gold

Erfurt (28.(29.01.) - Nur eine kleine Schar an BLV-Akteuren machte sich auf den weiten Weg zu den Süddeutschen Hallenmeisterschaften, die im thüringischen Erfurt ausgetragen wurden. Einige unserer Spitzenathleten hatten eine Einladung zum BW-Bank Meeting in Karlsruhe und fehlten somit bei den Süddeutschen.

Für das beste Ergebnis aus Sicht des BLV sorgte Sabine Siepelt (MTG Mannheim), die ohne ihre vereinseigene Konkurrenz zum 200m-Gold sprintete. Im Endlauf erreichte sie gute 24,65 sec und blieb damit im ersten Endlauf sechs Hundertstel vor ihrer ärgsten Konkurrentin Beatrice Marscheck (LAZ Gießen). Nachdem auch aus dem zweiten Endlauf keine Athletin schneller als Sabine lief, war der erste und leider auch einzige Titel für den BLV unter Dach und Fach.

Für die zweite Medaille des Wochenendes sorgte eine junge Dame aus Südbaden über die doppelte Distanz. Elisa Schöne (LC Rothaus Breisgau) ließ ihrem Sieg bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften in Sindelfingen die Bronzemedaille in Erfurt folgen. Im Endlauf wurde Elisa mit 56,37 sec gestoppt, nach 56,40 sec im Vorlauf.

Neben den zwei Medaillen gab es noch eine Reihe weiterer Platzierungen mit zum Teil sehr guten Ergebnissen. Über 3000m Bahngehen erzielte Ulrike Sander (SCL-Heel Baden-Baden) gute 15:03,70 min und wurde damit Vierte. Die Plätze fünf und sieben im Dreisprungwettbewerb der Frauen gingen an die beiden Mannheimerinnen Johanna Hübner und Sabine Walther. Ihre Weiten: 12,44 m für Johanna und 11,96 m für Sabine. Ebenfalls Fünfter in der selben Disziplin wurde bei den Männern Fabian Voizard (LG Offenburg). Nach seinem starken Wettkampf in Sindelfingen kam er am Wochenende nicht ganz so gut in den Sand und musste sich mit 14,86 m begnügen. Zweimal auf Rang sechs kam Daniel Siegel (MTG Mannheim). Über 60m Hürden lief er im Endlauf 8,36 sec nach 8,40 sec im Vorlauf. Im Weitsprung zeigte er dann seine Vielseitigkeit und blieb mit 6,99 m denkbar knapp unter der 7m-Marke, die er allerdings im Freien schon „geknackt“ hatte. Sechster wurde auch sein Vereinskamerad Robin Eberius im 60m-Sprint. In einem Wimpernschlag-Finale, in dem zwischen Platz drei und acht nur acht Hundertstel Differenz langen, wurde Robin in 6,94 sec gestoppt. Weitere Platzierungen gab es für die Hürdensprinter der MTG Mannheim: Sechste wurde Anne Döringer in 8,81 sec, während Neuzugang Andreas Huber in 8,51 sec knapp hinter Daniel Siegel als Siebter in Ziel kam. Im Vorlauf hatte Andreas bereits 8,40 erzielt. Achter über 1500m der Männer wurde Alexander Kerber (USC Heidelberg) in 4:00,91 min.

Alle Ergebnisse findet man wie immer im Internet unter www.wlv-sport.de.

Frank Wetzel


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de