NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Dienstag 19. Juni 2018  ::  20:26
BLV

Leistungssteigerung auf Nachwuchsmeisterschaften im Mehrkampf

Von:psh

Rund 400 Nachwuchsathleten aus Baden traten am vergangenen Wochenende (16./17. Juni) im Mehrkampf gegeneinander an. Im SONOTRONIC Sportpark Langensteinbach wurden an den beiden Tagen 28 badische Meistertitel in den Altersklassen U14 und U16 vergeben.

Mit 27 Athletinnen waren in der Jugend W12 im Blockmehrkampf Sprint/Sprung die meisten Wettkämpferinnen am Start. Hailey-Jean Hörner (ETSV Lauda, 2.358 Punkte) verhalf besonders der 60m Hürdensprint (10,14 s) und der Weitsprung (4,63 m) zum Sieg. Es folgten auf Platz zwei Laura Kellner (DJK Käfertal-Waldhof, 2.314 Punkte) und mit nur einem Punkt weniger Louisa Gilliard (LG Region Karlsruhe) auf Platz drei.

Ein leistungsstarker Jahrgang ist die weibliche Altersklasse 13. Im Block Sprint/Sprung siegte Clara Endres (LC Überlingen) mit 2.538 Punkten. Stärkste Einzelleistung zeigte sie dabei – wie auch Mara Fürßniß (LG Region Karlsruhe, 2.446 Punkte) – mit 5,03 Metern im Weitsprung. Mara konnte mit 9,97 Sekunden über 75 m ihre schwache Speerwurfleistung (15,46 m) ausgleichen und die Silbermedaille gewinnen. Im Blockwettkampf Wurf war der Punkteabstand nach der fünften Disziplin von Platz eins auf drei lediglich 37 Zähler groß. Nele Hauß (LG Ortenau Nord, 2.304 Punkte) holte sich den Titel vor Rebecca Singler (TV Haslach, 2.277 Punkte) und Aline Schmidt (LG Hohenfels, 2.267 Punkte). Den Block Lauf entschied Jolanda Kallabis (TG Stockach, 2.472 Punkte) für sich. Ästhetisch sprintete sie in 10,15 Sekunden über 60m Hürden, konnte jedoch auf Grund ihrer 30,5 m im Ballwurf erst mit einem einsamen 800m-Lauf (2:22,89 min) an der Spitze an der zweitplatzierten Lina Zimmer (LG Ortenau Nord, 2.438 Punkte) vorbeiziehen.

In der Jugend M12 erreichten die ersten fünf Athleten mehr als 2.000 Punkte. Luan Kummle (TV Wehr, 2.239 Punkte) siegte mit 83 Punkten Vorsprung auf Caesar Konz (LG Region Karlsruhe). Einen deutlich größeren Abstand gab es zwischen Meister und Vizemeister der Jugend M13 im Block Wurf. Jakob Koegl (SR Yburg Steinbach) gewann mit 187 Punkten Vorsprung auf Marco Waldvogel (TV Lenzkirch, 2.170 Punkte).

Alleiniger 500-Punktesammler im Block Wurf der Jugend M14 war Emanuel Molleker (LG Baar, 2.655 Punkte). In allen Disziplinen erzielte er uneinholbar stets mehr als 500 Punkte. So war es nicht verwunderlich, dass er am Abend 342 Punkte mehr auf dem Konto hatte als Silas Lindenau (TV Sulzfeld, 2.313 Punkte) und Loris Cardoso (TV Eppingen, 2.309 Punkte). Mit 2.614 Punkten wäre Kai Stang (TV Schriesheim) im Block Sprint/Sprung im vergangenen Jahr in der Jugend M14 Badischer Meister geworden. Diese Punktzahl reichte dieses Jahr lediglich für Platz fünf. Der Titel ging an Maximilian Köhler (LG Region Karlsruhe, 2.716 Punkte), gefolgt von Simon Hahn (MTG Mannheim) mit 23 Punkten weniger. Freudvoll gilt festzustellen, dass die Leistungsstärke bei gleichbleibender Teilnehmerzahl gegenüber dem Vorjahr in sämtlichen Altersklassen stieg. Gespannt darf man also auf die anstehenden Einzelmeisterschaften der Jugend blicken.

Letzte Disziplin entschied in der Jugend M15 …

Der aufgrund von 11,68 Sekunden über 100 m und 1,78 Metern im Hochsprung bis zur vierten Disziplin in Führung liegende Tom Anderer (TSV Reichenbach, 2.872 Punkte) musste nach dem Speerwurf seine Führung und damit auch den Titelgewinn an Timo Qaurneti (TSG Heidelberg, 2.959 Punkte) im  Block Spring/Sprung abgeben. Timo gelang mit 40,00 Metern der zweitbeste Wurf des Tages hinter den 45,86 Metern vom Bronzemedaillengewinner Ramon Schindler (LG Hohenfels).

… und in der Jugend W15

Im Block Lauf lief nach 2000m Carina Rothweiler (LG Baar) in 7:31,46 min als Erste über die Ziellinie und schnappte sich dadurch mit 2.435 Punkten im letzten Moment den Meistertitel vor Katharina Laws (TB Wilferdingen, 2.370 Punkte).

Acht Qualifikationen für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften

Für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Neunkampf konnte sich Philipp Schwarzwälder (LG Region Karlsruhe, 4.724 Punkte) qualifizieren. Der 14-Jährige führte bereits am Ende des ersten Tages mit rund 200 Punkten vor Jona Wind (TuS Lörrach-Stetten) und konnte seine Führung auf den Vizemeister auf 424 Punkte nach dem abschließenden 1000m-Lauf ausbauen. In der Jugend M15 übertraf Ben Bichsel (LG Radolfzell) mit 4.926 Punkten um 26 Punkte die DM-Norm. Damit wird auch er am 25./26. August in Wesel an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften teilnehmen. Mit Marisa Jurtz (LC Überlingen, 3.634 Punkte) qualifizierte sich eine weitere Athletin aus dem Bezirk Hegau-Bodensee für die DM. Im Siebenkampf siegte Marisa vor Ronja Baum (TuS Badenweiler, 3.377 Punkte), knapp dahinter Melina Huber (TV Bad Säckingen, 3.372 Punkte). Gleich fünf Siebenkämpferinnen der Jugend W15 erreichten die für die DM geforderten 3.400 Punkte. Der Badische Titel ging an Nina Schreiner (SV Büchenbronn, 3.735 Punkte). Silber gewann Simea Thanei (TV Wehr, 3.683 Punkte). Auf den Rängen drei bis fünf folgten die Karlsruherinnen Marie Sophie Streichsbier (3.622 Punkte), Sharleen Klein (3.443 Punkte) und Nele Zwirner (3.443 Punkte). Damit könnten die Mädels als Mannschaft auf den Deutschen Meisterschaften einen vorderen Platz erreichen.

 

-> alle Ergebnisse

-> Fotos

Artikel steht zur weiteren Veröffentlichung/Verwendung frei zur Verfügung.


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de