NewsWettkampfBreitensportJugendBildungStatistikKARIVerbandDownloads
 
Badischer Leichtathletik-Verband e.V.::News::Aktuell
Montag 18. Dezember 2017  ::  09:55
BLV

Die deutschen WM-Überfliegerinnen starten beim INDOOR MEETING Karlsruhe Gina Lückenkemper und Pamela Dutkiewicz begeistern die Leichtathletik-Nation

Weihnachten rückt schnell näher und Tickets für das INDOOR MEETING Karlsruhe, der Auftakt der IAAF World Indoor Tour, scheinen ein Renner unter dem Weihnachtsbaum zu werden. „Renner“ und „schnell“ beschreibt auch die beiden Athletinnen perfekt, die Sportdirektor Alain Blondel für die 34. Auflage am 3. Februar 2018 nun verpflichten konnte. Keine Deutsche war 2017 in ihrem jeweiligen Metier sowohl unterm Hallendach als auch im Freien schneller unterwegs und bei den Weltmeisterschaften in London im Sommer diesen Jahres waren die beiden nicht nur auf der Laufbahn sondern auch in den Medien der Renner: Gina Lückenkemper und Pamela Dutkiewicz werden den Reigen der Topstars um Renaud Lavillenie und Marie-Laurence Jungfleisch erweitern.

Es war ein irres Geständnis, dass Gina Lückenkemper da während der Weltmeisterschaft von London im Aktuellen Sportstudio gab: Bevor sie ihre historische 10,95 Sekunden an jenem 5. August auf die Tartanbahn im Olympiastadion getrommelt hatte, hatte sie sich durch das Lecken an einer Neun-Volt-Batterie stimuliert. So elektrisiert unterbot die 21-Jährige nicht nur erstmals in ihrer noch jungen Karriere die Schallmauer von elf Sekunden, sie war auch die erste deutsche Sprinterin seit 26 Jahren, der dies gelang. Persönlich liebt sie die 200 Meter fast noch mehr als die 100 Meter. Auf dieser Strecke feierte sie auch ihren bislang größten Einzelerfolg, als sie 2017 bei den Europameisterschaften in Amsterdam die Bronzemedaille gewann. In diesem Jahr wurde sie Deutsche Meisterin über die 100 Meter und holte sich in Leipzig ihren ersten deutschen Hallentitel über die 60 Meter. Diese Strecke – als Zusatzwettbewerb im Programm – wird sie auch beim INDOOR MEETING in Karlsruhe laufen und sicher hier die Leichtathletikfans elektrisieren.

Auch Pamela Dutkiewicz holte sich den deutschen Hallentitel. Über die 60 Meter Hürden war sie von der nationalen Konkurrenz nicht zu schlagen – aber wie für Lückenkemper waren die Weltmeisterschaften von London auch ihr Wettkampf 2017 schlechthin. Als sie sich am 12. August im 100 Meter Hürden-Endlauf bei den Weltmeisterschaften in London ins Ziel warf und danach einen Blick auf die Videowand riskierte, stand eine Zeit von
12,72 Sekunden, was für die 26-jährige Wattenscheiderin schon gut war.
Noch besser war dann die Platzierung, die auf der Tafel erschien. Platz drei hinter den beiden Olympiasiegerinnen Sally Pearson (Australien), die  2012 an gleicher Stätte Gold geholt hatte und der Peking Olympiasiegerin Dawn Harper-Nelson (USA), aber noch vor der Weltrekordlerin Kendra Harrison (USA), die sie auf den letzten Metern noch abfing. Es war die zweite internationale Medaille für Dutkiewicz, die schon bei der Hallen-EM in Belgrad über die 60 Meter Hürden hinter der damaligen Europameisterin Cindy Roleder zu Bronze sprintete.
Zunächst steht aber die Hallensaison im Fokus, denn auch unterm Dach fühlt sich Dutkiewicz äußerst wohl. In Dortmund will sie bei den Deutschen Hallenmeisterschaften (17./18. Februar) ihren Titel vom Vorjahr verteidigen und auch bei der Hallen-WM in Birmingham (1. bis 4.
März) möchte Dutkiewicz zeigen, das sie international vorne mitsprechen kann. Da passt das INDOOR MEETING am 3. Februar in Karlsruhe genau in die Saisonplanung und die Konkurrenz ist hier traditionell auf den 60 Meter Hürden stark.

Tickets für das 34. INDOOR MEETING Karlsruhe, die Auftaktstation der IAAF World Indoor Tour, am 3. Februar 2018 gibt es bei der Tourist-Information Karlsruhe, Bahnhofplatz 6, 76137 Karlsruhe, per Ticket-Telefon unter 0721 25000 und online bei www.ticketmaster.de
www.meeting-karlsruhe.de


 
© 2008 | Badischer Leichtathletik-Verband e.V. | Am Fächerbad 5 | 76131 Karlsruhe | gs@blv-online.de